AUSSTELLUNGEN
VERANSTALTUNGEN REISEN GESCHICHTE   MENSCHEN ALTENBURG

CHRONIK - VERANSTALTUNGEN


16.04.2022 - 1.Ostermarsch in Altenburg

Dies unser Aufruf:

Dies unser Aufruf: Liebe Mitglieder und Freunde des Vereins, kommt zum
1. OSTERMARSCH IN ALTENBURG
am Sonnabend, 16.04.2022, Treffpunkt: 10:00 Uhr, Bahnhof Altenburg

Nur wenige Kamen. Doch die wenigen setzten ein Zeichen: Brigitte und Wolfgang Böhm vom AGV.

  • Aufruf zum Ostermarsch
  • Barbara Ebert mit Aufruf zum Ostermarsch
  • 1.Ostermarsch 2022 vor dem Rathaus Frank und Steffen
  • 1. Ostermarsch 2022 Vor dem Krieg in der Ukraine geflüchtete im Gespräch mit Barbara Ebertn
  • 1. Ostermarsch 2022 in Altenburg am Transparent Wolfgang und Steffen
  • 1. Ostermarsch 2022 in Altenburg
  • 1. Ostermarsch 2022 Wolfgang und Steffen vor dem Altenburger Rathaus
  • 1. Ostermarsch in der Presse OVZ 19.04.2022 S.9

Die traditionelle GEDENKVERANSTALTUNG zu Ehren der KZ-Häftlinge, Zwangsarbeiter*innen und Kriegsgefangenen am 12. April 2022 fand im Beisein von 31 Teilnehmern statt. Wolfgang Böhm, vom Altenburger Geschichtsverein e.V. (AGV) gab zunächst eine Darstellung der Ereignisse, die sich bis zum 12.04.1945 auf dem Gelände der ehemaligen HASAG ereigneten. Nachdem ein Schüler der Dietrich-Bonhoeffer-Schule ein Gebinde und weiter Bürger Blumen an der Gedenktafel am ehemaligen Direktionsgebäude der HASAG niedelegten, verharrten die Teilnehmer zu einer Gedenkminute. Im Anschluß begaben sie sich auf einen Weg durch das Geländes des ehemaligen Rüstungsbetriebes, vorbei an der ehemaligen Unterkunft der Frauen des KZ-Aussenlagers von Buchenwald, hin zum verbliebenen Teil der Baracke 14, in der u.a. Zwangsarbeiter*innen untergebracht waren. Hier kam es zum Gespräch über die Sinhaftigkeit und der Möglichkeiten des Erhalts von Zeitzeugnissen. Aus gegebenem Anlaß gedachten wir auch den Opfern des Kieges in der Ukraine und forderten seine sofortige Beendigung. Fotos: Heinz-Dieter Plötner

  • F. Rosenfeld Bürgermeister ABG + W.Böhm
  • W.Böhm + M.Bergmann Stellv.Landrat Altenburger Land
  • Schüler v. D.-Bonhoeffer-S. + R. Plötner
  • Gebinde D.-Bonhoeffer-Schule vor Gedenktafel
  • Gebindeschleife D.-Bonhoeffer-Schule
  • Wolfgang Böhm + Barbara Ebert von der Friedensinitiative
  • Gebinde D.-Bonhoeffer-Schule vor Stelen Friedhof ABG
  • Gebinde

Plakat: Aufruf zur Gedenkstunde - Gestaltung: Wolfgang Böhm

12. April 2021:

Die traditionelle GEDENKVERANSTALTUNG zu Ehren der KZ-Häftlinge, Zwangsarbeiter und Kriegsgefangenen am 12. April 2021 fand nur über die digitalen Medien statt.

12. April 1945 - An diesem Tag wurden KZ-Häftlinge, die bisher im Rüstungsbetrieb HASAG in Altenburg unter unmenschlichen Bedingungen Munition für den Krieg produzierten, auf einen Evakuierungsmarsch getrieben. Die Bürger des Altenburger Landes nahmen dieses Ereignis zum Anlass, sich der KZ-Häftlinge, Zwangsarbeiter und Kriegsgefangenen zu erinnern. Seit 2008 wurden auf dem Gelände der ehemaligen HASAG, inszeniert durch den Altenburger Geschichtsverein e.V. (AGV), Gedenkveranstaltungen durchgeführt, bzw. auf Grund der Pandemie über die Medien erinnert. Doch was geschah in diesen Tagen?
Lesen Sie weiter unter Todesmärsche! (Klicken Sie HIER!)


Bitte besuchen Sie diese Seite bald wieder. Vielen Dank für ihr Interesse!

Karte
Infos