AUSSTELLUNGEN
VERANSTALTUNGEN REISEN GESCHICHTE   MENSCHEN ALTENBURG
 

 

12. April 1945 - An diesem Tag wurden KZ-Häftlinge, die bisher im Rüstungsbetrieb HASAG in Altenburg unter unmenschlichen Bedingungen Munition für den Krieg produzierten, auf einen Evakuierungsmarsch getrieben. Die Bürger des Altenburger Landes nahmen dieses Ereignis zum Anlass, sich der KZ-Häftlinge, Zwangsarbeiter und Kriegsgefangenen zu erinnern. Seit 2008 wurden auf dem Gelände der ehemaligen HASAG, inszeniert durch den Altenburger Geschichtsverein e.V. (AGV), Gedenkveranstaltungen durchgeführt, bzw. auf Grund der Pandemie über die Medien erinnert. Doch was geschah in diesen Tagen?

Lesen Sie weiter unter Todesmärsche! (Klicken Sie HIER!)

Wandbild von Heinz Olbrich an der Giebelwand eines Schulhauses durch Kopie von Matthias Olbrich gerettet und an Gemeinde NOBITZ übergeben.DW Foto: Andy Drabek

Dankeschön an alle Spender

Einen besonderen herzlichen Dank sprechen der Bürgermeister Hendrik Läbe und der Vorstand vom Altenburger Geschichtsverein den 53 Einzelspendern, Firmen und Vereinen aus. Denn ohne ihre Bereitschaft, für dieses gemeinschaftliche Projekt über 4000,00 € zu spenden, wäre ein historisches Kleinod in Nobitz in die Vergessenheit geraten. Ohne die Erinnerung an unsere Biografien, an unsere Geschichte können wir nicht die Zukunft gestalten. Weitere Infos auf dieser Hompage unter Nachrichten AKTUELL

SPENDENERGEBNIS: 4130,00 €
Es haben
gespendet: 54 Einzelspender, Firmen, Vereine
und ehemalige Schüler der POS Nobitz.

ALTENBURGER     GESCHICHTSVEREIN   e.V. (AGV)

 HERZLICH WILLKOMMEN

INFODOK

INFORMATIONS- UND DOKUMENTATIONSZENTRUM  ALTENBURG

UND

GALERIE AM MARKT 

 
 
 


 EINGANG VON DER MARKTGASSE. Fotos: W.Böhm

LAGE DES INFORMATIONS- UND DOKUMENTATIONSZENTUMS ALTENBURG

Der Ausstellungsraum INFODOK wird neu gestaltet. Foto: W. Böhm

Alle Bürger, die Zeitzeugnisse des 20./21.Jahrhunderts als Leihgaben für die Ausstellung zur Verfügung stellen möchten sind herzlich willkommen. Bitte vereinbaren Sie einen Termin unter der Telefonnummer +49 (0)160 94788705 oder per Mail: altenburgergeschichtsverein@t-online.de

Über die Wiedereröffnung werden Sie über die Presse und andere Medien informiert.

Unter Mitgliederinformation finden Sie den aktuellen Brief von Heinz-Dieter Plötner, 2. Vorsitzender AGV, an die Mitglieder und Freunde vom Altenburger Geschichtsverein e.V. (AGV)

                           DAUERAUSSTELLUNG

VERGESSENE UND VERDRÄNGTE  JAHRE

                                1933-1945 
                                       in Altenburg
                                        und im Altenburger Land

DAS INFORMATIONS- UND DOKUMENTATIONSZENTRUM (INFODOK)
IST BIS AUF WEITERES GESCHLOSSEN!

Bei Wiedereröffnung gelten folgende Öffnungszeiten
:

                                   Mittwochs                     

   April - Oktober       10:00 Uhr - 15:00

  November - März   11:00 Uhr - 14:00







Was sie als Künstlerin ausmacht

Etwas bewegen, etwas zeigen, sich selbst verwirklichen, Gefühle ausdrücken, die Liebe, die in ihrem Herzen wohnt mit emotionaler Auseinandersetzung und Darstellung des eigenen

Einladung

zum

Künstlerinnengespräch

mit

Kerstin Flache

- Offenes Atelier Kerstin Hoppe -

(Mittwoch, 7. April, 18.00 Uhr)

Verschoben nach dem 18. April 2021!

Fotos: Kerstin Flache

SONDERAUSSTELLUNG


Das Licht und die Spuren
allen Lebens 

 


Kerstin Flache

- Malerei, Textil, Keramik -

10. März 2021- 12. Mai 2021

 


Unter Mitgliederinformation finden Sie den aktuellen Brief von Heinz-Dieter Plötner, 2. Vorsitzender AGV, an die Mitglieder und Freunde vom Altenburger Geschichtsverein e.V. (AGV)

Karte
Infos